STRG logo as displayed in the footer of the website.

MAGAZINE

STRG @KubeCon + CloudNativeCon 2023

STRG war bei der größten OpenSource-Konferenz Europas, KubeCon + CloudNativeCon Europe 2023.

Unter dem Motto “Community in Bloom”, zu Deutsch, die blühende Gemeinschaft, fand dieses Jahr die Kubecon in Amsterdam statt. Die führende Konferenz der Cloud Native Computing Foundation versammelte vom 18. bis 21. April 2023 in Amsterdam die Adopter und Technologieexperten aus führenden Open-Source- und Cloud-Native-Communities. STRG Team war vor Ort mit Jasmin Müller, STRG’s DevOps Engineer sowie Nils Müller, STRG’s IT-Consultant & Cloud Solution Architect.

 

Das RAI Messe- und Kongress Center war dieses Jahr ausgebucht. Mehr als 10.000 Besucher*innen waren vor Ort, und über 2.000 Besucher*innen waren auf den Wartelisten eingetragen. Viele weitere Interessent*innen verfolgten die Konferenz über die bereitgestellte Streaming-Plattform. Und für alle anderen Zuschauer*innen, die weder online noch live mit dabei sein konnten, wurden die Vorträge aufgezeichnet und auf diverse Plattformen (wie YouTube) zur Verfügung gestellt. Das Wachstum der Community spiegelt sich auch in den Statistiken wider, 58 % der Teilnehmer*innen sind das erste Mal auf der KubeCon.

Alle Keynotes und Gruppensitzungen sind auf dem CNCF YouTube Kanal abrufbar

Die Konferenz konzentrierte sich auf Kubernetes und das wachsende Service- und Anwendungsökosystem. Die Vorträge deckten ein breites Spektrum an Themen ab, von den neuesten Updates für Kubernetes bis hin zu innovativen Anwendungsfällen und Best Practices für die Verwaltung von Cloud-Infrastrukturen.

Unsere Highlights

  1. Green IT ist auch dieses Jahr auf der KubeCon ein wichtiges Thema. So geht es nicht mehr ausschließlich um Kostenoptimierung und -reduzierung im Bereich FinOps, sondern zum ersten Mal wird auch aktiv auf die Ressourcenoptimierung als CO₂ Emissionsreaktionsmöglichkeit eingegangen und diskutiert.

  2. Grundsätzlich war der gesamte FinOps stark vertreten, da zahlreiche Services in den letzten Jahren entstanden sind, um die mit Cloud Technologie verbundenen Kosten nicht aus den Augen zu verlieren und stetig zu reevaluieren. Eine gute Zusammenfassung über Kubernetes für FinOps gibt es hier.

     

  3. Sehr gelungenes und vom Publikum geliebtes Thema war die Zukunft von WebAssembly. Dabei handelt es sich um eine neue Technologie, die es Entwickler*innen ermöglicht, Anwendungen in jeder beliebigen Programmiersprache zu schreiben und sie sicher auf jeder Plattform auszuführen. Die Möglichkeiten von WebAssembly sind endlos und es war faszinierend zu hören, wie es zur Erstellung schnellerer, effizienterer Cloud-Anwendungen eingesetzt werden könnte.

     

  4. Ein sehr spannender Vortrag wurde von CERN, der Europäischen Organisation für Kernforschung, gehalten. Sie berichteten, wie sie ihre Produktionscluster während eines “Cleanups” versehentlich gelöscht haben. Dieser Vortrag war besonders aufschlussreich, weil er zeigte, wie wichtig es ist, einen gut durchdachten Disaster Recovery Plan zu haben. Ein Beweis für die Widerstandsfähigkeit und Flexibilität von Kubernetes als Plattform, präsentiert von Ricardo Rocha, Computing Engineer, CERN und Spyros Trigazis, Computing Engineer, CERN.

  5. eBPF war ebenfalls ein omnipräsentes Thema. Dabei handelt es sich um eine neue Linux-Kernel-Technologie, die es Entwicklern ermöglicht, den Netzwerkverkehr in Echtzeit zu überwachen. Cilium, eine beliebte eBPF-basierte Netzwerk- und Sicherheitslösung gab Einsicht in ihre aktuelle Entwicklung. eBPF hat aber auch andere Anwendungsfälle wie die Live-Überwachung von Anwendungen. Dies könnte die Art und Weise, wie wir Cloud-Anwendungen überwachen und verwalten, revolutionieren und sie sicherer und effizienter machen.

  6. Ein spannender Talk wurde von Stefan Prodan gehalten, Entwickler von Flux, der für Weaveworks arbeitet. In seinem Vortrag  demonstrierte er,  wie OCI registries (der Container-Speicherort) als Quelle für alle Kubernetes Assets (Images, Manifests, Helm Charts, …) verwendet werden können. Dies ist sogar möglich, ohne die GitOps-Prinzipien zu verletzen. Hauptanwendungsfall ist es, mögliche Fehlerquellen zu reduzieren sowie die Entwicklung und das Testen von Manifesten zu beschleunigen.

Ein weiterer Vortrag von Claudia Beresford, Senior Engineer bei Weaveworks zeigte einen spannenden Anwendungsfall von Micro-VMs auf Basis von LiquidMetal, einer Technologie von Weaveworks, die Kubernetes auf Edge-Geräte bringt. Micro-VMs, auf denen Kubernetes läuft, vereinen das Beste aus beiden Welten, indem sie isolierte Umgebungen und Ressourcenbeschränkungen mit der Containertechnologie kombinieren.

Im Trend

Ein Trend, der sich abzeichnete, war die Verlagerung hin zu vollständigen Plattformteams. Diese Teams stellen die Bedürfnisse der Entwickler in den Mittelpunkt ihrer Arbeit und behandeln die Entwicklerteams wie Kunden. Sie stellen Infrastruktur und Tools bereit, um die Softwareentwicklung zu beschleunigen und zu optimieren, ohne besonders junge Entwickler mit der Komplexität von Kubernetes zu überfordern. Dieser Trend unterstreicht die Bedeutung des Aufbaus kollaborativer, funktionsübergreifender Teams, die Innovationen vorantreiben und kontinuierlich das Business Value erhöhen.

Weitere wichtige Trends KubeCon Europe 2023 

Wie die Jahre davor hat KubeCon Europa auch in 2023 großen Erfolg bewiesen und Tausende neue Besucher*innen und Fachexperte*innen aus der Cloud-Computing-Branche zusammengebracht. Es wurden spannende Use Cases gezeigt, unterschiedliche Erfahrungen ausgetauscht und branchenweite Vernetzung wurde wieder einmal verstärkt.

Die Konferenz bot eine großartige Gelegenheit, um einen Einblick in die neuesten Entwicklungen auf dem Markt zu bekommen sowie zum Netzwerken und zur Zusammenarbeit mit Technologie begeisterten. Wir können es kaum erwarten, an der nächsten KubeCon in Paris 2024 teilzunehmen und zu sehen, was die Zukunft des Cloud-Computings bringt.

Was ist Kubernetes? Nils Müller erklärt in einem ausführlichen Vergleich! Hier klicken und mehr erfahren.

You may also like

Cloud

Kubernetes vs. VMs

Kubernetes vs. VMs, What’s better? In this article, our colleague Nils Müller explores the key

Backend

Let’s Git ‘er Done!

STRG continuously seeks to improve the productivity and quality of its operations by taking advantage

Subscribe To Our Newsletter

Get notified about new articles